Endgültiges Programm und Zeitplan

Unter Programm und Ausführliches Programm findet ihr das endgültige Programm für den Kongress.
Außerdem gibt es jetzt einen detaillierten Zeitplan mit allen Veranstaltungen zum Download.

Da es in diesem Zusammenhang bei ein paar Menschen Unklarheiten gab noch eine Info: Die Workshop-Phasen, die im Programm als Workshops 1- 7 angekündigt sind, haben nichts mit den Themenblöcken 1-6 zu tun. Die Veranstaltungen der einzelnen Themenblöcke sind über alle Workshop-Phasen verteilt um inhaltliche überschneidungen/Konkurrenz zu vermeiden.

Programm update

Neue Veranstaltung: „Bags Mohajer – Flüchtlingstaschen“. Mehr: Programm , Ausführliches Programm

In den näxten Tagen wird außerdem der endgültige Zeitplan (Welche Veranstaltung findet wann wo statt) veröffentlicht. Check for Updates!

Kinderbetreuung

Antirakongress mit Kindern: Am Freitag und am Samstag wird es während der Workshopphasen eine Kinderbetreuung geben. Freitag von 14 – 18 Uhr und Samstag von 11 – 18 Uhr. Wenn ihr Fragen dazu habt oder eure Kids hierfür anmelden wollt, schreibt uns eine Eamil: antira-kongress-hh(ät)antira.info .

Jingle

Für alle die zu faul sind zum lesen: Unser Radiojingle…

Update

Neue Veranstaltungen: Mobi-Veranstaltung IMK in Hamburg, Rassismustheorie-Basics, Repression gegen Migrant_innen in Calais. Programm, Ausführliches Programm
Kinderbetreuung: Wir bereiten eine Kinderbetreuung für Freitag und Samstag vor, wenn ihr die nutzen wollt schreibt uns doch eine Email, damit wir das Interesse daran abschätzen können.

Filmveranstaltung im Rahmen der Mobilisierung für den Kongress

Filmclub Moderne Zeiten zeigt:
[Der Lagerkomplex] — Flüchtlinge, Bramsche-Hesepe und die Freiwillige Ausreise
Freitag den 08.10.2010 um 20 Uhr, Volxküche, Hafenstrasse 116, 20359 Hamburg
Eintritt frei, Spenden erwünscht !
Trailer
Filmkollektiv Kinoki Now!

Äußere Grenzen sind sichtbar. Sie werden geschützt. Gesichert. Sind statisch. Innere Grenzen dagegen sind nur sichtbar für diejenigen, denen sie gelten. [Der Lagerkomplex] zeigt eine dieser inneren Grenzen: das Lager. In der scheinbar ländlichen Idylle des Osnabrücker Land befindet sich im Ort Bramsche-Hesepe Deutschlands größtes Abschiebelager mit dem Schwerpunkt der sogenannten Freiwilligen Ausreise. Wie äußert sich diese innere Grenze im sicheren Hinterland? Was passiert mit den dort untergebrachten 550 Flüchtlingen und wie gehen diese Menschen mit der Situation um? Was bedeuten Lager für die Regionen und welche Rolle spielen sie im nationalen und europäischen Zusammenhang?

[Der Lagerkomplex] lässt Menschen erzählen, was Lagerleben bedeutet. Betrachtet von innen und außen; durch Flüchtlinge selbst und durch Stimmen aus Wissenschaft, Medizin, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Dabei ist das Lagerleben nicht statisch; es passiert auch Unvorhergesehenes.

Anwesend um Fragen zu beantworten und zur gemeinsamen Diskussion:
Einer der Filmemacher, Timo Luthmann vom Filmkollektiv Kinoki Now! Ein Genosse von der No Lager-Gruppe Osnabrück.
Wir zeigen diesen Film im Rahmen der Mobilisierung für den antirassistischen Kongress, der vom
14. – 17.10.2010 in der Roten Flora in Hamburg stattfindet.

Update Programm

Wieder einmal gibt es einen Update des Programms:
Programm
Ausführliches Programm

Schlafplätze

Für alle, die von weiter weg nach Hamburg kommen wollen werden wir versuchen Schlafplätze zur Verfügung zu stellen. Bei Interesse schreibt uns einfach eine Email. Damit wir möglichst frühzeitig wissen wie groß der Bedarf ist, gerne auch jetzt schon. Contact

Update Programm

Neben einem Update des Veranstaltungsprogramms gibt es jetzt auch einen Zeitplan und vor allem ein ausführliches Programm mit Erläuterungen zu den einzelnen Veranstaltungen.
Check: Programm, Ausführliches Programm.

Update

Das vorläufige Programm und ein paar Sätze zu unserem Selbstverständnis sind online.
check Programm und Hintergründe.